Computer Computer

CentOS Installation

This document should explain a ICINGA server installation on CentOS via kickstart. You can use it for Fedora or RedHat too ;-)

I use a VMware with the following setup... running on my "Apple MacBook".

1 CPU
768 MByte RAM
8GByte Disk "hda" - You can change it by you own.

Other 64Bit Linux
CDRom insert a "CentOS 5.x x86" (you can use a "_64" if you like too)

Start the VMware:
On the Linux Book prompt (boot with network CD CentOS5) type in
boot: linux ks=http://www.berhorst.net/files/icinga/icinga.ks

 

On the Linux Boot menue select "Rescue installed system" (boot with a full DVD CentOS 6.x)

vmlinuz initrd=initrd.img boot: linux ks=http://www.berhorst.net/files/icinga/icinga6.ks

Next you must tpye in your password

Additional Information / Links
Installation - manually:

http://nagioswiki.com/wiki/index.php/Installing_Centreon_on_Centos_5#Pear_Packages

More information about kickstart:

http://www.pro-linux.de/t_system/kickstart.html

Apple

Im Sommer 2006 habe ich ein Apple MacBook gebraucht gekauft. Nach etwa einem Jahr wurde dann der PC ausgemustert! 2011 gab es dann ein neues MacBook Pro....
2015 habe ich dann das lokale DVD/CD Laufwerk ausgebaut und eine SSD Platte als "boot" Platte eingerichtet. Das war ein echter Gewinn an Performance ! Der RAM Speicher ist mit 8 GByte ausreichend.

Heute 2016, bin ich weiterhin zufrieden mit dem Wechsel zu Apple. Keine Frage, die ersten Monate waren mühsam. Aber der Umstieg hat sich gelohnt. Da ich auch Handy und Tablett aus dem gleichen Hause habe, bin ich super zufrieden mit dem Sync der Geräte. Ideal ist z.B. das ich alle Calender Daten auf allen Geräten immer aktuell und griffbereit habe.

Computer

Hier will ich versuchen, einige Tipps & Tricks rund um den Computer abzulegen. Vielleicht ist ja das ein oder andere für Euch dabei. Ich selbst nutze auch diese Programme.

 

Für den Anfänger :

  • Ein Programm für den Schutz vor Viren sollte nicht fehlen. Leider ist das noch (2012) immer ein Thema. Das kann z.B. ClamAV (opensource) ,  Antivir  oder ...
  • Die Firewall sollte immer aktiv sein. Dabei ist es egal, ob die Firewall des Betriebssytems oder eine andere Firewall Lösung. 
  • Vorallem bei Windows Rechnern, immer und automatisch Updates der Software durchführen "WSUS".
  • Ohne Virenschutz und Firewall kann ich nur von "Fahrlässiger Tötung" sprechen ;-)

 

Für den Profi:

  • Wenn sich mal jemand mit dem Thema UNIX/Linux beschäftigen will, ich habe mal eine 40h Schulung durchgeführt. Hier ist eine Unterlage fürs "selbststudium" ;-)
  • Will man die Hardware z.B. bei einem Problem mit der Festplatte untersuchen, gibt es verschiedene CDs die alle notwendigen Werkzeuge mitbringen z.B. Ultimatebootcd.

Zum Thema Netzwerk:

  • Grundsätzliches zur Verkabelung und Typen Steckerbelegungen gibt es bei "Netzwerkmafia.de"

Viren

Infos über Viren/Malware/Trojaner usw. findet man u.a. bei Trend Micro.

 

Wer noch keinen Virenscanner / PersonalFirewall hat, der sollte sich ClamAV (opensource), Avira oder sonstige kommerzielle Lösungen anschauen. Selbst auf dem Apple, habe ich dann in 2016 einen Virenscanner installiert. Aktuell ist das McAfee. Ich hatte zwar noch keine Probleme mit Viren auf dem Rechner, aber wie schnell leitet man eine Mail mit Anhang weiter und verbreitet so eine möglichen Virus.

Joomla templates by a4joomla