Bewässerung

Hauptkategorie: ROOT

Der Garten braucht im Sommer Wasser. Dafür haben wir im Garten ein Bewässerungssystem eingebaut (Rainbird). Wenn man ohne Arbeitszeit rechnet, liegen die Kosten incl. Pumpe bei gut 1000 €. Das System hat derzeit 4 Zonen. 2x Rasen und 2x Blumenbeete. Gestartet war ich mit 2 Zonen. Die Erfahrung und der „Spaß am Garten“ hat mich gelehrt, gezielt Bewässern kann durchaus Sinn machen.

Die Aufteilung ist aus zwei Gründen nötig. Rasen braucht weniger Wasser bzw. soll nicht so stark bewässert werden. Zum anderen kann ich mit einer kleinen Gartenpumpe nicht auf einmal den gesamten Garten bewässern. Das Grundstück hat ca. 700qm. Da bleibt neben dem Haus und Pflaster noch genug Garten übrig ;-)

Auch hier habe ich die Ventile der aktuell 4 Zonen am Bussystem hängen. Entweder manuell oder über eine Regel in OpenHAB wird automatisch eine Bewässerung gemacht. Alternativ kann man sicherlich auch einen extra Bewässerungscomputer von Gardena und Co nutzen. Die zusätzlichen Kosten sind an dieser Stelle vergleichbar (Relais Bussystem vs. Bewässerungscomputer).

Die automatische Steuerung ist eine Rule in Openhab. Die habe ich mir überlegt und eingestellt. Über 2-3 Schalter im OpenHAB kann ich die automatik ausstellen (Stichwort "Gartenparty"). Zwischen Mai und Oktober wird morgens und teilweiese abends (bei "großer Hitze" über mehrere Tage) pauschal 30min jede Zone bewässert. Wenn durch den Regensensor Regen gemeldet wird, bleibt die Bewässerung aus.